Berkel story

Berkel story img 1

Der Pionier

Willhelmus Adrianus van Berkel wurde am 5ten Februar 1869 in Enschot geboren (Niederlande). Zu 20 Jahre alt war er Metzger, aber seine eigene Leidenschaft  war immer die Mechanik. Jung und sehr unternehmungslustig, arbeitete er unermüdlich um ein innovatives mechanisches Wurstwaren-Schneidesystem zu entwickeln, um die Metzger Arbeit zu erleichtern und den Kunden einheitlicheren Produkten in der Größen und Scheibe-dicke anzubieten. Mit Engagement und Kontinuität, in wenigen Jahren von einfach Metzger, ist er erfolgreiche Unternehmer von globaler Reichweite geworden.

Die Idee

Es wird erzählt dass, nach verschiedenen Kunden Reklamationen über der Unregelmäßigkeit der geschnittenen Scheiben,   hatte van Berkel die Erkenntnisse eine Maschine zu erschaffen die, die mechanische Schneiden-Handbewegung  reproduzieren konnte. Durch seiner umfangreichen Leidenschaft und Erfahrung, war es Ihm möglich ein geniales Gerät aufzubauen, das sich in seinem eigenen Metzgerei schnell nützlich und funktionierend gezeigt hat. Es Kombinierte zusammen einen großen Konkaven Rundmesser, einen großen Handschwungrad und einen beweglichen Schlitten, der automatisch zu das selben Messer ein führt : es war die erste Berkel Aufschnittmaschine.

Berkel story img 2
Berkel image 3

Die Gelegenheit

Van Berkel war ein weitsichtiger Man und einfach nicht an der Idee auf hörte. Er gleich aktivierte sich um seine Erfindung zu einer Professionale Massenmarkt Maschine umzuwandeln und er reicht das Patent ein. Jedoch, da er nicht die erforderlichen Mittel für die Fertigung seiner Maschine hatte, van Berkel entdeckt dass die Werkstatt für das Schmieden und Aufbau von Druckmaschinen in LJsbergen – mit der er schon in guten beruflichen Beziehungen war – in Insolvenzbedingungen war. Er schlägt dem alten Besitzer vor, sie zu einem Laboratorium für die Herstellung seiner eigenen Berkel Schwungradmaschinen umzuwandeln.. Nach mehreren Versuche, akzeptierte der Inhaber.

Die erste Produktionsstätte

Es war der 12ten Oktober 1898, wann in Rotterdam die erste Handelsgesellschaft van Berkel begründet wurde sowie die erste Produktionsstätte von Berkel Schwungradmaschinen. Seither – und bis zu den ’30er Jahre – hatte die Firma einen unablässigen Aufstieg, durch Vorstellung von neueren Markfähigen Patenten und Modellen. Im ersten Herstellung Jahr waren die Verkäufe optimal :  insgesamt 76 Aufschnittmaschinen Modelle A, 3 kleine Modelle B und 5 besonderen Modelle C.

Berkel story img 4
Berkel image 5

Markteintritt

Zunächst, war der Berkel Meat Slicer Markteintritt nicht leicht :  Metzgereien und Mitarbeiter sahen zu der eigenen Arbeitskraft eine Bedrohung in der Van Berkel Aufschnittmaschine. Van Berkel lässt sich nicht von dieser anfänglichen Nichtbefolgung einschüchtern : er ging durch die Straßen und zeigt den Metzgereien  die effektive Vorteile der Maschine, durch Vorsichernd dass sie die Kunden nicht ausgewiesen hätte – sondern im Gegenteil – hatte sie einen deutlichen Verkaufsaufstieg begünstigst.  Einmal Klar und deutlich die Vorteile der Berkel Schwungradmaschine für die Metzgereien, zögerten nicht die Maschinen abgeschätzt zu werden und sie schnell breiteten sich weltweit.

Der weltweite Erfolg

Die Berkel Schwungradmaschinen wurden schnell bei den wichtigsten internationalen Messen ausgestellt, wo sie die ersten offiziellen Zulassungen hatten. In den ersten 30er Jahre von 900, hatten die Maschinen die verdienten Goldmedaillen bei den Messen von  Nord-Hansen (1904), Hamburg (1907), Düsseldorf (1908), Lyon (1913), San Francisco (1916) und Paris (1937). Schell waren die Berkel Schwungradmaschine immer mehr angefragt auch von den Auslandsmärkten,  sodass die Produktionsstätte in Rotterdam nicht mehr selbstständig die hohe Anfrage steuern konnte. Deshalb beschloss die Firma weiteren Werken aufzubauen, wie in Dänemark (1905), Schweden, Belgien, die Schweiz (1909), USA, Südamerika, Norwegen, Deutschland und Frankreich (1911), England (1913), Österreich, der Tschechoslowakei und Italien (1924), Kanada (1929), Spanien und Portugal (1939) . Van Berkel Tatsache wurde schnell eine Multinationale mit weltweiten Produktionsstätten.

Berkel story img 6
Berkel image 7

Die zwei Weltkrige

Die Handelsgesellschaft  weiterhin unnachgiebig sein Wachstum, auch während der Zeit des Ersten Weltkrieges. Ins besonders für Notwendigkeiten erzeugte von den Konflikt, für die niederländische Regierung, diversifizierte sie die eigene Produktion mit Werkzeugmaschinen, Motoren und Seeflugzeuge. .

Im Jahr 1929 wurden auch die ersten Brückenwaagen Systeme produziert. Der Zweite Weltkrieg schwer getroffen mehrere Berkel Werken. Das Ansehen der Marke und die Hartnäckigkeit der Unternehmensmanagers erlaubten die Produktion in besseren und moderneren Fabriken wieder zu starten lassen.

Status Symbol

In den 50er Jahren, war Berkel nicht nur ein innovativer weltweit operierender Hersteller von Schwungrad Aufschnittmaschinen. Die Marke wurde zu einem echten Statussymbol, ein Lebensstil, eine Leidenschaft für Eleganz, Einzigartigkeit und Raffinesse . Der Erfolg ist nicht nur die geniale Idee realisiert durch van Berkel, sondern auch auf die Genauigkeit und Qualität der Materialien, mit denen die Maschinen gebaut wurden. Auch nach dem Tod ihres Schöpfers (im Jahr 1952),  geblieben die  Berkel Schwungrad Maschinen treu Design-Ikonen: die Eleganz ihrer Formen, die Harmonie der Bewegung, der Glanz des Blattes und die rote Farbe unterscheidungskräftigen  Reiz Zeichen wurden.

Berkel story img 8
Berkel image 9

Berkel heute

Im Jahr 1991 ein verheerender Brand zerstörte die historische Berkel Produktionsstätte  im Zentrum von Rotterdam. Das Unternehmen hörte nicht mit der Produktion auf, und entschied sich aber in neue Räumlichkeiten in den Vororten zu bewegen.

Heute, nach mehr als 100 Jahren Geschichte, ist Berkel noch Synonym für Innovation, Zuverlässigkeit, Perfektion und Haltbarkeit.